Was mich ausmacht

Selbstverständnis und Unternehmensphilosophie

  • Kompetenz durch Spezialisierung
    Ich arbeite ausschließlich in Organisationen (nicht im Privatbereich); mein Schwerpunkt sind eskalierte Konflikte zwischen Menschen, die weiter zusammenarbeiten sollen.
  • Gestaltung der Zusammenarbeit
    In der Kooperation mit meinen Auftraggebern lege ich Wert auf gegenseitige Verbindlichkeit und klare Verantwortlichkeiten im Beratungsprozess. Ich schätze wertschätzende Zusammenarbeit auf Augenhöhe und wahre gleichzeitig die für den kritischen Außenblick notwendige Distanz.
  • Wahrung meiner Autonomie
    Ich halte mich unabhängig und bin dadurch in der Lage, nur Aufträge auszuführen, die meine Kriterien von Sinnhaftigkeit oder Ethik erfüllen.
  • Leben, was ich lehre
    Wie ich selbst Beziehungen gestalte und mit Konflikten umgehe, daran habe ich einen hohen Anspruch. Integrität, Authentizität und beständige Persönlichkeitsentwicklung sind mir wichtig.

Kompetenz und Persönlichkeit

  • Meine Ausbildung und umfassende Beratungserfahrung in Wirtschaftsmediation bilden die fachliche Basis.
  • Mit meinem Wissen über Organisationen, erworben in langjähriger Angestelltentätigkeit in der Wirtschaft, kann ich neben den zwischenmenschlichen auch strukturelle Konfliktursachen erfassen.
  • Aus 16 Jahren Berufserfahrung als Personalentwicklerin verfüge ich über ein umfangreiches Beratungs- und Methodenrepertoire.
  • Meine persönliche Reife ist das Fundament für die Begleitung schwieriger Prozesse. Kunden und Kollegen schätzten meine Ruhe, Klarheit und Souveränität sowie meine Fähigkeiten, anderen empathisch und wertschätzend zu begegnen.

Meine Branchenerfahrung - Ihr Nutzen

Ich arbeite gerne in Industrieunternehmen, in denen ich aufgrund meiner Berufserfahrung die Strukturen, Herausforderungen und typischen Schnittstellenprobleme der einzelnen Bereiche sehr gut kenne.

Besonders Menschen mit technischem Hintergrund, z. B. Ingenieurinnen oder IT-Spezialisten, schätzen meinen sachlich-strukturierten Arbeitsstil und es etabliert sich schnell ein guter Kontakt.

Warum ich diese Arbeit liebe

Konflikte sind angstbesetzt und die Hilf- und Sprachlosigkeit ist oft groß. Auch für mich als Beraterin fühlt sich das Arbeiten „zwischen den Fronten“ meist alles andere als leicht und schön an. Dennoch liebe ich diesen Beruf.

Dafür gibt es gute Gründe: Jeder „Fall“ ist anders und jeder Auftrag fordert mich neu heraus. Die Dynamik in Konfliktsituationen macht den Verlauf unvorhersehbar und verlangt den Einsatz all meiner Fähigkeiten. Damit erfüllt diese Arbeit mein Bedürfnis, mich zu entwickeln. Und sie ist sehr lohnend: Wenn Klarheit in unübersichtlichen und belastenden Situationen entsteht und Lösungswege frei werden, bin ich dankbar, dazu einen Beitrag geleistet zu haben!